Nachruf für Andreas Krilla

Ein Feuerwehrherz hat aufgehört zu schlagen.

Die Stadtverwaltung und die Freiwillige Feuerwehr Böhlen trauern um ihren Kollegen, Kameraden und Stadtwehrleiter Andreas Krilla.


Seit 1978 aktives Mitglied, war er stets ein treuer Diener unserer Wehr. Nicht nur im Einsatz fortwährend dabei hat er auch in der Wehrleitung lange Zeit Verantwortung übernommen. Zunächst 18 Jahre als stellvertretender Ortswehrleiter, ab 2014 dann als Ortswehrleiter. 2018 sprachen ihm die Kameraden und Kameradinnen der Stadt Böhlen das Vertrauen aus und wählten ihn zum Stadtwehrleiter.

Mit Andreas verlieren wir nicht nur einen Kameraden sondern auch einen Freund. Bei jedem Spaß dabei, für jeden Scherz zu haben, verbrachten wir so manchen lustigen Abend gemeinsam.

Andreas hat unsere Reihen am 19.01.2020 für immer verlassen.
Wir sind unendlich traurig. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. In Respekt und Anerkennung tragen unsere Fahrzeuge Trauerflor.

Andreas, wir ziehen unseren Hut vor Dir. Mach's gut und pass bitte auf uns auf.

Die Kamerad*innen
der Freiwilligen Feuerwehr Böhlen


Kameradschaft, Einsatzwille und Verantwortungsbewusstsein im Dienste unserer Mitbürger, das sind Eigenschaften, deren Mangel in unserer heutigen Zeit immer häufiger beklagt wird.
Das sind aber auch Eigenschaften, ohne die der Feuerwehrmann seinen schweren Dienst, oftmals unter Einsatz seines Lebens, nicht ausüben könnte.

Wenn ein solcher Mensch von uns geht, dann erweisen wir ihm die Ehre, die ihm gebührt. Leider sind Blumen und Kränze vergänglich, zeugen nur kurze Zeit von dieser Wertschätzung.

"Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht im Herzen seiner Mitmenschen"
-Albert Schweizer-

Bürgermeister                               Die Kolleg*innen
Dietmar Berndt              der Stadtverwaltung Böhlen