Ereignisreiches Veranstaltungswochenende in Böhlen

Weihnachtsgala 2019

Die Böhlener Weihnachtsgala ist bekannt für ihr detailliertes und hingebungsvolles Bühnenprogramm, welches ohne die Fleißarbeit im Vorfeld nicht möglich wäre. Auch diesmal präsentierten sich die vers. Sparten des Kulturvereins, die Musikschule Fröhlich  und die Musik- und Kunstschule „Ottmar Gerster“ wieder von ihrer besten Seite. Zudem waren in diesem Jahr die Böhlener Knirpse mit Tänzern und Sängern mit an Bord und stellten ihre jungen Talente vor.

Wir freuen uns sehr darüber, einen bis heute derart breitgefächerten und künstlerischen Kulturverein in der Größe in unserer Stadt haben zu können- und noch mehr, ihn in dieser Form auf unserer großen Bühne zu sehen. Es konnte mal wieder bewiesen werden, dass sich ein Besuch in jedem Falle lohnt. Wir hoffen, dass im nächsten Jahr die Böhlener Bürger diese Chance vermehrt nutzen.

Zur Eröffnung der jährlichen Weihnachtsfeier der Stadt Böhlen begrüßte Bürgermeister Dietmar Berndt die Besucher, diesmal mit einer besonderen Bitte. Diese widmete er dem Kleine Hände e. V., welche noch für den Erwerb eines neuen Transportes aufgrund Diebstahls Spenden sammelten. Insgesamt kamen 714,40 € zusammen, wie Leiterin Frau Walther mit größtem Dank mitteilte.

 

„The U.S. Army Europe Band & Chorus“ - Weihnachtskonzert zum dritten Advent im Kulturhaus Böhlen lässt Zuschauer begeistern

Zum zweiten Mal durften in Böhlen die Musiker der United States Army Europe Band & Chorus begrüßt werden. Es war wieder eines der Highlights in der Weihnachtszeit für das Kulturhaus und die Besucher. Nach der Premiere im vorigen Jahr wurde ein durchweg positives Fazit gezogen und die Freude auf eine Wiederholung stieg dadurch enorm.

Mit Hinweis auf die Relevanz eines solchen Freundschaftskonzertes leiteten Randall Bartel (Dirigent und Commander), Bürgermeister Dietmar Berndt und Timothy Eydelnant (seit Juli 2017 US-Generalkonsul u. a. für Sachsen) die Zuschauer im ausverkauften Großen Saal ein.

Eine großartige Veranstaltung in höchster Qualität. Dafür gab es verdientes Standing Ovation und den Wunsch nach Zugaben. Vielleicht auch im nächsten Jahr.